Fachgebiet Nachrichtentechnik

Nachrichtentechnik für Nichtvertiefer

Prof. Dr.-Ing. R. Urbansky

Inhalt der Vorlesung

Diese Vorlesung ist eine Übersichtsvorlesung, mit welcher das gesamte Gebiet der Nachrichtenübertragungstechnik abgedeckt werden soll. Der Akzent liegt mehr auf der Vollständigkeit der Themengebiete als auf der wissenschaftlichen Tiefe und Ausführlichkeit.

Gliederung

1Signale Teil 1
Energie, Energiedichtespektrum, mittlere Leistung, Leistungsdichtespektrum, Korrelationsfunktionen
2Signalwandler
Wandlerprinzipien für Sprache bzw. Schall, für Bilder, Sensoren und Aktoren
3Signale, Teil 2
Signalarten, Signalabtastung, Analog-Digital-Umsetzung, PCM, zufällige Signale, Mittelwert, Varianz, Zufallsprozesse
4Übertragung Teil 1: Basisbandübertragung
Leitungstheorie, Übertragungswegmodelle, Störabstand, Leitungsverstärker, Übertragung digitaler Signale:
Interferenz, Nyquist-Systeme, Bitfehlerwahrscheinlichkeit
5Übertragung Teil 2: Frequenzversetzte Übertragung
Antennen, Strahlungsdiagramme, Gewinn, Freiraumübertragung, Strahlungsdiagramm. Allgemeine Modulationstheorie, elementare Verfahren zur Modulation und Demodulation, Einseiten-
bandmodulation, Übertragung modulierter Schwingungen, digitale Modulation, Richtfunk-Kanal
6Abriss der Informationstheorie
Diskrete Quellen, Entropie, Quellencodierungssatz, Informationsübertragung: Transinformation, Kanalkapazität. Kontinuierliche Informationstheorie, Austausch von Bandbreite und Störabstand
Auf welche Vorlesung baut diese auf?keine
Welche Vorlesung baut auf diese auf?

keine

Parallelen zu anderen Vorlesungen:keine
Übungen:1 Stunde pro Woche

Schein:

nein

Prüfungsmodus: schriftlichPrüfungsdauer: 90 min
Semesterwochenstunden: 3+1 (im SS)

Pflichtveranstaltungen der Studienmodelle:

DIG, ME, ENT, MKT

im Wahlkatalog A der Studienmodelle:

--

Zum Seitenanfang