Suche: (Erweitert)
Header

Materialprüfung durch bildgebende Verfahren

Das weite Feld der Kontrolle und Materialprüfung durch bildgebende Verfahren umfasst Anwendungen wie die Messung der Dicken von Lackschichten, die Detektion von Waffen oder Sprengstoff auf Flughäfen, die Überprüfung von Fertiglebensmittel auf Fremdkörper wie Metall- und Glassplitter oder die Füllstandskontrolle in der Verpackungsindustrie. All diese Kontrollen sollen zerstörungsfrei bei kurzen Mess- und Auswertezeiten erfolge. Hierzu eignen sich Verfahren, die das Objekt in einem geeigneten Spektralbereich scannen und auf das dabei entstehende Bild einen der jeweiligen Fragestellung angepassten Auswertealgorithmus anwenden. Der Spektralbereich kann beispielsweise das sichtbare, infrarote oder ultraviolette Licht, Teraherz-Wellen oder Röntgenstrahlen umfassen.